Einleitung

Durch Technologien zur Geräteintegration werden nicht nur Konfiguration, Kalibrierung, Diagnose und Wartung von Feldgeräten vereinfacht, sondern auch die Kommunikation zwischen anderen Systemen in der Wertschöpfungskette. Im Bereich der industriellen Automatisierung sind die beiden wichtigsten Geräte-Integrationsstandards FDI (Field Device Integration) und FDT/DTM™ (Field Device Tool/Device Type Manager). Außerdem sollten insbesondere EDDL (Electronic Device Description Language) oder sein Vorläufer DD (Device Description) erwähnt werden.

EDDL(Electronic Device Description Language) erweitert die DD-Sprache (Device Description) durch verbesserte Dateispeicherung und -zugriff, bessere Grafikunterstützung, Unterstützung zur Math-Bibliothek („Math Library“) und erweiterte Unterstützung für Windows, Parametergruppen, Registerkarten und mehr.

Das Unternehmen FDI ist weltweit für seine Geräte- und Systemintegration anerkannt. Durch FDI können Geräte, die mit Tausenden von Dateien zur Adressierung von Systemkonfigurationen ausgestattet sind, durch eine einzige Datei zur Bereitstellung von Daten/Prozesswerten bei den Systemen in der Wertschöpfungskette ersetzt werden.  

Durch FDT/DTM werden die Kommunikationsschnittstellen zwischen Systemen und Feldgeräten standardisiert. Die Inbetriebnahme und Bedienung eines intelligenten Feldgerätes sowie die Kommunikation mit dem Gerät wird mittels den DTMs vereinfacht. Das System wird von mehr als 60 Anbietern von Feldgeräten und Steuerungssystemen unterstützt, und die über 1300 zertifizierten DTMs, die jetzt verfügbar sind, sind mit bestehenden Automatisierungsgeräten kompatibel.

Warum ist die Integration von Geräten für die Industrie erforderlich?

In der Zeit vor der Geräteintegration mussten Industrieunternehmen, die große Fabriken betreiben, mit der Herausforderung fertig werden, Tausende von Geräten in ihren Anlagen zu verwalten. Das Werkspersonal musste oft weite Strecken zurücklegen, um Temperatur-, Druck- und Füllstandssteuerung und andere Komponenten der Geräte zu bedienen, und das bei widrigen Wetterbedingungen. Zusätzliche Hürden ergaben sich aus der Tatsache, dass sich die einzelnen Geräte in ihrer Funktionsweise erheblich voneinander unterscheiden. Der größte Nachteil lag darin, dass qualifiziertes Personal vor Ort anwesend sein musste, um die Geräte zu konfigurieren, zu parametrieren, Fehler zu verstehen oder Informationen aus den Geräten abzuleiten.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends fingen die Endanwender damit an, ein universelles und interoperables Modell zur Geräteintegration zu fordern, das Automatisierungskomponenten umfassend beschreiben und verwalten kann. Um diesen Bedarf zu erfüllen, haben die führenden Stiftungen der Prozessindustrie, nämlich die FieldComm Group, PROFIBUS International und die OPC Foundation, gemeinsam die Lösungen zur Geräteintegration entwickelt. Das Projekt wurde von großen Zulieferern wie Siemens, Schneider, ABB, Endress+Hauser, Emerson Process Management, Honeywell und Yokogawa unterstützt.

Dank der Technologien zur Geräteintegration muss sich die Industrie nicht mehr um die Verwaltung der Geräte oder die Verbindung und Kommunikation der verschiedenen Geräteschnittstellen kümmern. Durch Technologien zur Geräteintegration können Werke und Anlagen jetzt bequem von einem Kontrollraum aus die Kontrolle über ihre Geräte übernehmen und erhalten bequemen zentralen Zugriff auf alle Gerätedaten. Diese Technologien tragen dazu bei, Ihre Investitionen zu schützen und die Kosten durch effektiven Betrieb und Verwaltung einfacher bis komplexer Geräte zu senken.

Bereitgestellte Dienstleistungen zur Integration von Geräten von Utthunga

Das Unternehmen Utthunga zählt zu den führenden Anbietern von Dienstleistungen im Bereich der Geräteintegration in Indien und verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in diesem Bereich. Wir haben über 500 Lösungen zur Geräteintegration für Anbieter von Geräten und Steuerungssystemen in verschiedenen Branchen und Bereichen zur Verfügung gestellt.

FDT/DTM-Angebote

  • FDT/DTM Host Beratung & Entwicklung
  • FDT Test- und Zertifizierungsunterstützung
  • Geräte-DTM, Kommunikations-DTM & Gateway-DTM
  • Migration von DTM auf FDI UIP
  • FITS-Beratung, mobile-basierte Entwicklung und Unterstützung.
  • OPC-Unterstützung für FDT Host
  • Testautomatisierung-Framework bei FDT-Komponenten

FDI-Angebote

  • FDI Host/-Vermögensverwaltung
  • FDI Kommunikation Server Entwicklung
  • Entwicklung und Pflege von FDI-Paketen
  • FDI UIP Entwicklung
  • FDI-Zertifizierung, Werkstatt und Beratung

EDDL-Angebote

  • EDD-Entwicklung (HART, FF, ISA100, PROFINET und PROFIBUS)
  • Konvertierung und Wartung von Legacy DD
  • Wechsel von DD zu FDI
  • EDDL-Zertifizierung, Werkstatt und Beratung

Automatisierung von Hostsystemen

  • Industrielles Steuerungssystem – Steuerung, IO-Module, HMI-Entwicklung
  • Protokollunterstützung für Steuersysteme – HART, FF, EtherNet/IP, DeviceNet, PROFINET, usw.
  • DD/FDT/FDI Host Unterstützung von HART, FF, PROFIBUS, EtherNet/IP, proprietäre Protokolle.

Warum soll man Utthunga für Lösungen zur Geräteintegration bevorzugen?

Wir bei Utthunga verstehen die Herausforderungen, mit denen sich Endanwender, Hersteller von Steuerungssystemen und Geräteherstellern konfrontiert sehen, und bieten innovative Dienstleistungen zur Geräteintegration an, die alle Aspekte der Geräteintegration, -konfiguration und -Ingenieurwesen abdecken. 

Die von uns angebotene umfassende Beratung und hochmodernen Tools und Dienstleistungen ermöglichen es Ihnen, Lösungen zur Geräteintegration zu entwickeln, die Ihren einzelnen Anforderungen entsprechen, damit Sie Ihre Produkte schneller, mit höherer Qualität und größerer Sicherheit auf den Markt bringen können.

Geräteintegrationstechnologien sowie EDDL, DTM und FDI ermöglichen eine einheitliche Parametrierung, Konfiguration, Inbetriebnahme, Kalibrierung, Diagnose und Wartung von Feldgeräten. Auch wenn sich die meisten der von diesen Standards angebotenen Funktionen überschneiden, wird den Anbietern empfohlen, in alle diese Technologien zu investieren, um verschiedene FDT/DD/FDI Hosts zu unterstützen. Mit dem Angebot der umfassenden, robusten und kostengünstigen Konvertierungstools uFDI-DTM und uDD-DTM löst Utthunga dieses Problem für Gerätehersteller. Die Werkzeuge nehmen DD/FDI Gerätepakete als Eingabe und konvertieren in FDT 1.2/2.0 Geräte-DTM.

Häufig gestellte Fragen

1. Welches Werkzeug zur Geräteintegration  verwenden Sie?

Wir bieten umfassende, robuste und kostengünstige uFDI-DTM- und uDD-DTM-Konvertierungswerkzeuge an. Die Werkzeuge nehmen DD/FDI Gerätepakete als Eingabe und konvertieren in FDT 1.2/2.0 Geräte-DTM.

2. Bieten Sie technische Unterstützung zur  Geräteintegration an?

Unsere Techniker überwachen und beantworten aktiv alle Ihre Fragen. Sie können auf die Ihnen zugewiesenen Support-Kontaktinformationen zugreifen, indem Sie sich bei Ihrem Konto anmelden und zum Support-Portal navigieren.

3. Wie funktioniert FDI?

Beim grundlegenden Merkmal der FDI-Architektur handelt es sich um ein Gerätepaket, das mit einem Aktenschrank bei dem Gerät verglichen werden kann. Das Gehäuse enthält Ordner und Dateien, die vom System zur Kommunikation mit dem Gerät verwendet werden. Die Gerätebeschreibung des FDI-Gerätepakets enthält nicht nur Parameterdefinitionen und eine Struktur für die Parameter zur Durchführung kontextspezifischer Ansichten, sondern auch automatisierte Arbeitsabläufe für Geräteverfahren. 

Außerdem können die FDI-Gerätepackungen das Folgende enthalten:

  • Plug-ins zur Benutzerschnittstelle, 
  • Softwarekomponenten zur Unterstützung der erweiterten Geräteeinrichtung, 
  • Diagnosefunktionen,
  • Produkte Bedienungsanleitungen,
  • Unterlagen, 
  • Bilder,
  • Elektronische Zertifizierungen.

4. Wie kann mein Unternehmen von der Geräteintegration zum Vorteil werden?

Fieldbus Foundation-, HART- und Profibus-Protokolle sind ein integraler Bestandteil der Geräteintegration und können die heutigen intelligenten Feldgeräte, die in der Prozessindustrie eingesetzt werden, effizient integrieren. In der heutigen Zeit, in der eine Flut von Daten erzeugt wird, ist eine effektive Geräteintegration für ein ordnungsgemäßes Informationsmanagement von entscheidender Bedeutung. 

Recent Posts

  • Industry 4.0
  • March 30, 2022

All About Industrial Connectivity

An Introduction to Industrial Connectivity Industrial connectivity has come a long way since the first time a PLC was controlled by a computer. Well! it was a ‘Hurrah’ moment for industries as it created a whole new horizon for innovative technologies. However, amid the gradual shift towards digitalization, the lack of efficient exchange of data […]

Read more

  • IIoT
  • March 18, 2022

Javascript Plugins for Responsive Dashboard Builder Tool

Inspired to build a simple version of data aggregation and visualization for systems and applications, we have developed a dashboard builder tool for one of our clients. A global leader in industrial automation products and services, the client provides solution-based software and technology-driven industrial engineering solution. While there are many such tools in the market, […]

Read more

  • Embedded
  • IIoT
  • Industry 4.0
  • February 18, 2022

4 Reasons- Why TSN for Motion Control Applications?

Backdrop of Communication Protocols in Industries The IT and OT layers of the automation pyramid execute two different types of real-time operations, i.e., soft real-time communications and hard real-time communications, respectively. The soft real-time communications mostly take place across the IT applications horizontally and vertically across MES, ERP, cloud, and control systems. On the other […]

Read more

  • Embedded
  • January 20, 2022

The Top 3 Industrial Motion Control Algorithms

Introduction Motion without control has no meaning, and almost certainly; is unproductive. Engineering and industrial motion control play a significant role in factory automation, with countless machines and components moving independently, and in tandem. Apart from the time factor, other elements such as force, speed, accuracy, and position play a crucial role in controlling and […]

Read more